Resilienz-Training
Ich stehe Ihnen als Resilienz-Trainer zur Verfügung

S.E.L.F. - Coach | Hans Wilkens | Portrait

Dipl. Ing. Hans Wilkens

Resilienztrainer & Coach für Führung und Gesundheit 

Mein persönlicher „Resilienz-Werkzeugkoffer“ ist prall gefüllt mit Expertenwissen u.a. aus den Bereichen Training, Coaching, Kommunikation, Moderation, Stress- und Burnout-Prävention, Krisenbewältigung, Emotionsregulierung, Herzraten-Variabilität, Selbstfürsorge, Selbstwertsteigerung, Achtsamkeit, Teamarbeit, salutogener Führungsstil, Leitung und Marketing.

Meine Resilienz-Trainings und Resilienz-Coachings finden im beruflichen Kontext statt. Sie sind zielgruppenspezifisch modular aufgebaut und können in bestehende BGM-Konzepte integriert werden.

 

training


Resilienz, was ist das eigentlich?
Für den Begriff Resilienz gibt es viele Definitionen, die sich im Wesentlichen auf die Flexibilität im Umgang mit Stress, Reduktion von Stress und Regeneration nach Stress abzielen. Im Bereich der Psychologie ist Resilienz die psychische und mentale Widerstandskraft, die Menschen und Systeme benötigen, um Belastungen, Stress, Krisen und Rückschläge meistern zu können und gesund zu bleiben.

Resilienz kann man auch als Flexibilitäts-Kompetenz beschreiben, welche die Widerstandsfähigkeit und die Zentrierungsfähigkeit umfasst. Resiliente Menschen haben eine innere Stärke, eine Art seelisches Immunsystem, das aus dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren erwächst. Diese Resilienz-Faktoren können gelernt und trainiert werden.
Weitere Begriffserklärungen finden Sie hier: Resilienz-Definitionen.

S.E.L.F. - Resilienztraining

 

Benötigen Sie ein Resilienz-Coaching / Resilienz-Training?
Resilienz ist die psychische und mentale Widerstandskraft, die Menschen und Systeme benötigen, um Belastungen, Stress, Krisen und Rückschläge meistern zu können und gesund zu bleiben. Resilienz kann man auch als Flexibilitäts-Kompetenz beschreiben, welche die Widerstandsfähigkeit und die Zentrierungsfähigkeit umfasst. Resiliente Menschen haben eine innere Stärke, eine Art seelisches Immunsystem, das aus dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren erwächst. Diese Resilienz-Faktoren können gelernt und trainiert werden.

Benötigen Sie ein Resilienz-Coaching / Resilienz-Training?
Stellen Sie sich bitte folgende Fragen:

  • Sie sind permanent starken beruflichen oder privaten Belastungen ausgesetzt?
  • Sie sind öfter unkonzentriert und bemerken, dass Ihre Leistungsfähigkeit nachlässt? 
  • Sie fühlen sich häufiger erschöpft und haben keine Power mehr?
  • Sie haben Probleme, Veränderungen und Realitäten zu akzeptieren?
  • Sie können Ihre Emotionen nicht regulieren und grübeln viel?
  • Sie möchten sich vor den gesundheitlichen Folgen von Stress schützen, um gesund zu bleiben, auf keinen Fall in einen Burnout hineingeraten und präventiv etwas dagegen tun?
  • Sie suchen nach Strategien, mit denen Sie eine gute Balance der verschiedenen Lebensbereiche erreichen können?
  • Sie möchten in einer vertraulichen Coaching-Atmosphäre Ihre besondere Arbeits- und Lebenssituation reflektieren und gemeinsam nach „gesunden Lösungen“ Ausschau halten, um mehr Energie und Zufriedenheit für Ihren Alltag zu bekommen?
Wenn Sie einige Fragen mit JA beantwortet haben, dann gehören Sie auf jeden Fall zur Zielgruppe für ein Resilienz-Coaching / Resilienz-Training.
Sebastian Mauritz zeigt in seiner Resilienz-Akademie die positiven Auswirkungen von Resilienztrainings auf. Wenn Sie resilienter sind, dann
  • reagieren Sie flexibler auf herausfordernde Situationen.
  • passen Sie sich schneller an Veränderungen an.
  • merken Sie Stress schneller und reagieren auf diesen ressourcevoller.
  • haben Sie ein höheres Maß an Selbststeuerungsfähigkeit.
  • denken Sie mehr in Wechselwirkungen statt in linear-kausalen Zusammenhängen.
  • sind Sie schneller wieder zentriert, wenn Sie mal aus Ihrer Mitte gekommen sind.
  • durchleben Sie die kleinen und großen Krisen des Lebens mit mehr Akzeptanz.
  • Sie lernen und wachsen durch Krisen.

S.E.L.F. - Resilienz

 

Resilienz ist eine Metakompetenz
Für mich ist Resilienz eine „Meta-Kompetenz“, die gerade in stressigen Phasen des Lebensalltags den Zugriff auf unsere Ressourcen ermöglicht. Resilienz liefert ein stimmiges Konzept, mit dem wir unser psychisches Immunsystem stärken können. Resilienz hat einen starken Einfluss auf unsere Gesundheit und Lebensqualität. Die Fähigkeit zur Resilienz stärkt unsere Selbstwirksamkeit und unsere Lösungsorientierung. Sie schafft mehr Freiräume im Denken und Handeln und damit mehr Lebensqualität.

„Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen. Man darf nur nicht in einem Tief stecken bleiben!“
Wer gesund und lebensfroh sein und bleiben möchte, der sollte sich nicht allzu lange im Bereich der Tiefen (Krisen) aufhalten. Genau hier hilft die Resilienz dabei, einen ressourcenvollen Zustand einzunehmen und psychisch widerstandsfähig zu bleiben.

Der Zugang zu den Ressourcen entlastet das mentale und emotionale System. Das hat positive Auswirkung auf alle anderen Systeme, in die der betreffende Mensch eingebunden ist.

Nur mit genügend Resilienz an Bord kann der Mensch sich zu einer gefestigten Persönlichkeit entwickeln und für sein eigenes Wohlergehen sorgen.

Resilienz ist eine Flexibilitätskompetenz
Resilienz ist die Basis für ein glückliches, gesundes und erfülltes Leben. Resilienz lässt sich als „Flexibilitäts-Kompetenz“ beschreiben. Sie fördert unsere Widerstands- und Zentrierungsfähigkeit. In meinen Resilienztrainings vermittle ich Bewältigungsstrategien, die positive Verhaltensveränderungen ermöglichen und Kompetenzerleben fördern.
Meine Zielsetzung: Raus aus der Problemtrance, hinein in einen ressourcenvollen Lösungszustand.

Ohne Widerstandskraft gibt es kein Durchkommen!

Resilienz in der VUCA-Welt
Resilienz ist die Antwort auf die Anforderungen der VUCA-Welt. Hinter dem Begriff VUCA-Welt steht die Erkenntnis, dass die moderne Arbeitswelt von folgenden Phänomenen geprägt ist:

 

V - Volatilität (Flüchtigkeit, ständige Veränderungen)
U - Unsicherheit (Vorhersehbarkeit und Berechenbarkeit nehmen stark ab)
C - Complexity/Komplexität (Unübersichtliche komplizierte Zusammenhänge)
A – Ambiguität (Widersprüchliche, paradoxe Anforderungen)

VUCA

 

VUCA ist ein Zustand, den vielleicht nicht jeder Arbeitnehmer benennen kann, aber jeder spürt es längst am eigenen Leib. Infolge der Digitalisierung sind zum Beispiel viele Prozesse im Arbeitsleben komplexer, schneller geworden und haben sich verdichtet. 

 

In der VUCA-Welt fühlen sich viele Menschen stark gefordert und oftmals auch überfordert. Die Statistik bestätig das eindeutig: Die volkswirtschaftlichen Produktionsausfälle durch Arbeitsunfähigkeitstage schätzt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin für das Jahr 2018 auf 86 Milliarden Euro.

Joggen und chillen reicht nicht aus, um psychisch gesund zu bleiben. Da kommen Resilienztrainings wie gerufen. Resilienz ist die psychische und mentale Widerstandskraft, die Menschen und Systeme benötigen, um Veränderungen, Belastungen, Stress, Krisen und Rückschlage meistern zu können und dabei gesund zu bleiben.

Resiliente Menschen haben eine innere Stärke, eine Art seelisches Immunsystem, das aus dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren erwächst. Diese Resilienz-Faktoren, ach Schutzfaktoren genannt, können mit ganzheitlichem Ansatz trainiert und gestärkt werden. Hier sehe ich meine Aufgabe als Trainer und Coach.

Zielgruppe meiner Resilienztrainings
Zu meiner Zielgruppe zählen Menschen, die ihre psychische Widerstandsfähigkeit spürbar erhöhen möchten, um mit Veränderungen, Krisen und Stress besser umgehen zu können. Meine Resilienz-Trainings biete ich als bedarfs- und kundenorientierte Präsenz- und Onlineformate an für Unternehmen, Behörden, soziale und medizinische Einrichtungen, Bildungsinstitutionen, Führungskräfte, Teams, Mitarbeiter*innen, Privatpersonen.

Resilienz als Einzel- oder Organisationskompetenz ist ein entscheidender Faktor für die Motivation,  Leistungsfähigkeit und den Erfolg von Individuen und Systemen.
Resilienztrainings für Teams
Resilienztrainings in Teams führen zu einem gelasseneren und verständnisvolleren Umgang miteinander. Der Abbau von Spannungen und Konfliktpotenzial führt zu mehr Kreativität und Lösungsorientierung. Dies zeigt sich häufig in der besseren Arbeitszufriedenheit, Leistung und einer höheren Identifikation mit dem Unternehmen.

Resilienz-Definitionen
Es gibt keine allgemeingültige genormte Definition für Resilienz. Es bestehen viele Definitionen, die im Wesentlichen auf die Flexibilität im Umgang mit Stress, die Regulation und Regeneration von Stress abzielen, um Krisen und Herausforderungen gesund meistern zu können.
Ich erkläre Resilienz gerne anhand einer mechanischen Zugfeder:

Feder | Resilienz
Bild: Wenn diese Feder sich nach einer Zugbelastung wieder in ihre Ursprungsform zurückziehen kann, dann ist sie resilient. Dann bleibt sie nach der Einwirkung äußerer Kräfte unbeschadet und behält ihre Form, Elastizität und Spannkraft.

»Resilienz ist die Aufrechterhaltung oder schnelle Wiederherstellung der psychischen Gesundheit während und nach Widrigkeiten.«Prof. Raffael Kalisch, Neurologe, Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz
Weitere Definitionen zur Beschreibung der Resilienz

„Resilienz – so heißt die seelische Kraft, die Menschen dazu befähigt Niederlagen, Unglücken und Schicksalsschlägen besser und schneller standzuhalten. « Katharina Maerlein, Die Bambus Strategie
»Resilienz ist das Immunsystem unserer Psyche oder unserer Seele, welches uns beim Umgang mit Stress, Belastungen und Krisen unterstützt.«
Ella Gabriele Amann, Resilienzforum

»Resilienz kann sich im Umgang mit Belastungen und Krisen unterschiedlich zeigen. Resiliente Menschen haben im Umgang mit Stressoren, Druck und Belastungen ein besseres Coping (Bewältigung), das sich im Krisenverlauf oder bei der Erholung von der Krise oder in Kombination von beidem zeigt.«
Prof. Jutta Heller, Resilienz für die VUCA-Welt

»Resilienz ist das Ergebnis eines Prozesses, der Risiken und Stress nicht eliminiert, der es dem Menschen aber ermöglicht, damit effektiv umzugehen.«
(Prof. Emmy Werner, Resilienzforschung)

»Resilienz ist ein Dachkonstrukt
für verschiedene (neuro-)biologische, psychologische, soziale Ressourcen und Mechanismen,
die zum Erhalt der Gesundheit beitragen.«
Isabella Helmreich, Klaus Lieb, Robert Nitsch, Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz
»Resilienz ist die Fähigkeit eines Systems, einer Gemeinschaft oder einer Gesellschaft, welche(s) Gefahren ausgesetzt ist, deren Folgen zeitgerecht und wirkungsvoll zu bewältigen, mit ihnen umzugehen, sich ihnen anzupassen und sich von ihnen zu erholen, auch durch Bewahrung und Wiederherstellung seiner bzw. ihrer Grundstrukturen und Funktionen.«
RESILIENZ, UNITED NATIONS INTERNATIONAL STRATEGY FOR DISATER REDUCTION, UNISDR 2009
»Resilienz ist die Fähigkeit, erfolgreich mit belastenden Lebensumständen und negativen Folgen von Stress umzugehen und das frühere psychische Anpassungs- und Funktionsniveau nach einem Trauma zu erhalten oder wiederherzustellen.«
Resilienz bei Einsatzkräften, Dr. Kowalski
»Resilienz wird als Grundlage für gelingende Bewältigung 
von extremen Anforderungen vorgestellt und hat von daher den Charakter einer Kompetenz, also einer psychischen Struktur.«
Norbert Wieland

Umfangreiche Informationen über Resilienz werden in der Resilienz-Akademie angeboten:

Resilienz-ABC und Resilienz-Definition

Wir benutzen Cookies

Für optimalen Benutzerservice auf dieser Webseite verwenden wir Cookies. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Durch die Verwendung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.